Antje Göbel

endétail -  systemische Beratung

Professionelle Beratung - achtsame Begleitung - systemische Lösungen

Ich heiße Antje Göbel und seit vielen Jahren berate und begleite ich Menschen bei der Bewältigung krisenhafter Zeiten im persönlichen oder beruflichen Bereich. Dabei staune ich regelmäßig darüber, wie es jedem und jeder gelingen kann, den Zugang zu den eigenen Ressourcen und Fähigkeiten (wieder) zu entdecken, neue Perspektiven zu entwickeln und Lösungswege zu finden.

Ihrem Bedarf entsprechend stehen lebensweltlich oder arbeitsweltlich orientierte Themen im Vordergrund. Paarberatung sowie psychosoziale Beratung und Begleitung bei Krebs und anderen Erkrankungen ergänzen mein Angebot.

Ich bediene mich an der Methodenvielfalt systemischen Arbeitens auf der Grundlage des öffnenden Dialoges. Meine Haltung ist geprägt von Interesse und Wertschätzung, Offenheit und Unvoreingenommenheit gegenüber Systemen, Personen und ihren Fragestellungen.

Ich möchte mit Ihnen gemeinsam genau hinschauen, Ihnen genau zuhören und Sie auf Ihrem Weg vom Problem zur Lösung hilfreich begleiten.

Als Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin arbeite ich kontinuierlich an der Erweiterung meiner Kompetenzen:

  • Systemische Beratung/Therapie (ISTN, zertifiziert durch die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und Familientherapie DGSF)
  • Systemische Supervision/Coaching (derzeit noch in Weiterbildung, DGSF)
  • Psychosoziale Onkologie (anerkannt von der Deutschen Krebsgesellschaft DKG)
  • Kursleitung für Autogenes Training (Fitmedi-Akademie)
  • dazu habe ich zahlreiche kleinere Fortbildungen absolviert mit jeweils wertvollem Input fachspezifischer Art.

DGSF Siegel Mitglied

Selbstverständlich unterliege ich der Schweigepflicht und Gesprächsinhalte werden vertraulich behandelt. Die Höhe meines Honorars besprechen wir bei Kontaktaufnahme.

Vita

Mein eigener beruflicher Werdegang beschreibt, meinem persönlichen Lebensmotto „Umwege erhöhen die Ortskenntnisse“ folgend, eine verschlungene Linie und schmückt sich mit dem einen oder anderen Kurswechsel und einer längeren Unterbrechung während der Familienpause.

1993 habe ich meinen ersten Beruf als Fotografin an den Nagel gehängt, um Sozialpädagogik zu studieren. 1994 bereits begann eine längere Familienphase, in der ich meine beiden heute erwachsenen Kinder auf dem Weg in ihr Leben begleiten durfte. Von 2004 an studierte ich erneut an der Hochschule Mannheim und schloss 2009 erfolgreich als Diplom-Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin ab.

Als 42jährige Berufsanfängerin konnte ich zunächst Erfahrungen im Sozialdienst einer Rehaklinik sammeln, es folgten Einsätze als Sozialarbeiterin in einem Akutkrankenhaus und in der psychosozialen Beratung/Begleitung von langzeitarbeitslosen Menschen, bis ich schließlich als Psychoonkologin meinen Platz in der psychosozialen Beratung von Krebskranken und ihren Angehörigen im ambulanten und stationären Bereich fand.

Ich habe neue Beratungsstrukturen mit aufgebaut (ambulante psychosoziale Krebsberatungsstellen) und unterstütze in der Verbandsarbeit deren Weiterentwicklung. Mit Fachvorträgen auf Kongressen und Tagungen trage ich einen kleinen Teil zur Förderung von Weiterbildung und kollegialem Austausch bei.

Ich freue mich darauf, Sie kennen zu lernen und stehe sehr gerne zur Verfügung, um mit Ihnen gemeinsam individuelle Lösungswege zu erarbeiten.